Freigabeprozesse im Social Media Management

Egal ob Du ein Social-Media-Team leitest oder einer unserer Kunden bist, der Freigabeprozess ist einer der wichtigsten Aspekte im Social Media Managements.

Beitrag teilen

Social Media Management im Unternehmen.

Die Creation-Journey eines Social Media Beitrags fängt mit der Erstellung an und endet mit der Auswertung. In großen Teams sitzen deshalb meist dutzende Menschen an einem Beitrag, weil sie Teil eines Freigabe-Workflows sind.

 

So könnte ein Freigabe-Workflow aussehen:

Was ist ein Freigabeprozess?

Der Freigabeprozess beschreibt die Interaktion zwischen dem Kunden und der Agentur bei der Freigabe eines Social Media Beitrags. Die Agentur erstellt dabei den Beitrag und der Kunde gibt ihn frei. Dabei entscheidet der Kunde, ob ihm der Beitrag gefällt oder Änderungen vorgenommen werden müssen.

Warum ist ein Freigabeprozess wichtig?

Nichts ist diverser und komplexer als die Abstimmung von Inhalten zwischen Agentur und Kunde. Die Aufgabe der Agentur ist es Content zu erstellen, die zu den Themen und des Images des Kunden passen. Dabei geschieht die Abstimmung per E-Mail und Telefon, was aber je nach Menge und Aufwand sehr komplex und zeitaufwändig für alle Parteien sein kann. Zum Glück gibt es aber Tools, die solche Prozesse flexibel optimieren können.

Wie läuft der Freigabeprozess bei TRICAS ab?

Wir produzieren sämtlichen, auf den Kunden abgestimmten, Content In-House. Das bedeutet, dass wir die Kontrolle über die gesamte Creation-Journey haben.

 

Wir und unsere Kunden empfehlen dafür die Freigabe-Funktionen von planable.io

 

Wir planen die Beiträge in unserer Medienplanung, kreieren anschließend die Inhalte in der entsprechenden Adobe Software und geben dann die Beiträge zur Freigabe für den Kunden in planable frei. Der große Vorteil liegt in der Zeitersparnis: planable veröffentlicht die Beiträge automatisch, wenn der Kunde diese freigibt.

Freigabe aus Sicht des Kunden

Hier gibt der Kunde den Beitrag zur Veröffentlichung frei.

Der Kunde kann Korrekturwünsche direkt im Kommentarfeld hinterlassen.

Alle zuständigen Teammitglieder der Agentur werden benachrichtigt.

Caption, sowie first comment auf Instagram können vom Kunden direkt bearbeitet werden.

(Leuchtende Punkte anklicken für mehr Kontext)

Fazit

Ein gut abgestimmter und flexibler Freigabeprozess im Social Media Management erleichtert die Arbeit der Agentur und spart dem Kunden viel Zeit. Das rechnet sich vor allem dann, wenn viel Content für verschiedene Kunden produziert wird.

Bleib immer up-to-date

Denn die Konkurrenz liest mit.

Autor

Weitere interessante Artikel

TRICAS Hannover Blogpost Google Rankingfaktoren
SEO

8 Google Rankingfaktoren in 2022 + Bonus Tipps

In diesem Artikel findest Du 8 wichtige Google Rankingfaktoren für 2022 inkusive Bonus Tipps, um Deine Website besser in den Google Rankings zu positionieren.

Social Media

Freigabeprozesse im Social Media Management

Egal ob Du ein Social-Media-Team leitest oder einer unserer Kunden bist, der Freigabeprozess ist einer der wichtigsten Aspekte im Social Media Managements.

Mehr Reichweite, mehr Klicks, mehr Umsätze?

Lass uns herausfinden, wie wir dir helfen können.