8 Google Rankingfaktoren in 2022 + Bonus Tipps

TRICAS Hannover Blogpost Google Rankingfaktoren
In diesem Artikel findest Du 8 wichtige Google Rankingfaktoren für 2022 inkusive Bonus Tipps, um Deine Website besser in den Google Rankings zu positionieren.

Dieser Artikel bezieht sich auf unsere Agenturleistung SEO Betreuung & Beratung.

Beitrag teilen

Google Rankingfaktoren in 2022

Wie bewertet und platziert Google eine Website in den Suchergebnissen im Jahr 2022?

Welche Faktoren sind dabei wichtig?

Google nutzt nach eigenen Angaben in seinem Algorithmus über 200 Rankingfaktoren, um die Positionierung von Webseiten in den Suchergebnissen zu bestimmen. Nicht alle Rankingfaktoren sind dabei gleich wichtig und Google benennt keinen der einzelnen Faktoren. Somit kann diese Liste keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erheben. Die hier zusammen­getragenen Informationen beruhen ausschließlich auf meinen Erfahrungen, die ich in jahrelanger Arbeit als SEO-Spezialist sammeln konnte und auf Recherchen und Informationen aus Büchern, SEO-Blogs, Portalen und Websites diverser SEO- und Online-Marketing Spezialisten.

So, jetzt kann’s losgehen!

Inhaltsverzeichnis

1. Autorität =

Linkpopularität + Qualität der eingehenden Links

Google führte Mitte der 1990’er Jahre die Linkpopularität als neuen Rankingfaktor ein. Seither wird ermittelt, wie viele eingehenden Links (Verweise / Backlinks) eine Domain erhält und danach die Positionierung in den Google Suchergebnissen bestimmt. Je mehr Backlinks auf eine Domain verweisen, desto höher ist die Position dieser Domain in den Google Suchergebnissen. Jeder Link wird dabei als Vertrauenszuschuss gesehen, den die vergebende Domain an die erhaltene Domain vergibt. Im Ergebnis werden die Websites mit der größten Anzahl an Backlinks auf den Top-Plätzen bei Google zu finden sein. Auch aufgrund von Manipulationsversuchen in der Vergangenheit wird mittlerweile zusätzlich von Google die Autorität der vergebenden Domain, bzw. Website bewertet. Kommt der Link von einer thematisch relevanten Seite mit vielen eigenen wertigen Backlinks, dann wird der Wert dieses Links von Google deutlich höher gewertet als ein Link von einer Website mit einer geringen Autorität. Vergibt eine Seite viele Links, z. B. ein typisches Webverzeichnis, dann ist der Link für Google nicht so wertig, wie ein von einer thematisch relevanten Website, die nur sehr wenige Links vergibt.

Bei der Autorität unterscheidet man zwischen der Autorität der gesamten Domain, also https://tricas.de und der Autorität einer einzelnen Seite, z. B. https://tricas.de/ueber-uns/ . Diese werden von Google unterschiedlich bewertet. Die wichtigste Einzelseite ist meist die Homepage, auch Startseite oder Index-Seite genannt. Dies ist die Seite, die – unter normalen Umständen – von Google als erste Seite in den Suchergebnissen angezeigt werden wird.

2. Relevanz

Die Relevanz einer Webseite ergibt sich aus deren technischer Umsetzung und der Ausrichtung und Optimierung für bestimmte Inhalte und Keywords.

Für gute Google Ergebnisse muss man gutes On-Page SEO betreiben.

Was bedeutet das?

Jede einzelne Seite sollte einen eigenen Fokus auf eine oder wenige Keyword-Phrasen besitzen. Diese werden auf der Seite wiederholt an wichtigen Positionen eingebunden. Die für das Thema der Website wichtigen Keywords werden so in die Struktur der Website eingearbeitet, dass Google keinerlei Probleme hat, diese Seite als relevant für dieses Thema zu bewerten. Mehr zu diesem wichtigen Thema findest Du auf der Informationsseite SEO Beratung & Betreuung.

3. Content / Inhalt

Die Website sollte ausführlichen und einzigartigen Content beinhalten. Damit sind Texte, Grafiken, Fotos und auch Videos gemeint, die vollumfänglich das ausgewählte Thema aus allen Blickwinkeln erklären. Google möchte seinen Nutzern die bestmöglichen Ergebnisse präsentieren. Daher heißt es immer noch: Content is king!

Bonus Tipp: Strukturierte Daten

Füge strukturierte Daten, z. B. FAQ’s oder How-To’s in den Quelltext Deiner Website ein. Damit erhältst Du die Chance in den Featured Snippets von Google noch vor den bezahlten Anzeigen und den organischen Suchergebnissen zu ranken. Ein riesiger Vorteil gegenüber der Konkurrenz.
Merkle Schema Markup Generator

Beispiel: Featured Snippet

Ein Featured Snippet wird in den Google Suchergebnissen an Position 0 noch vor dem ersten Suchergebnis angezeigt und ist meist deutlich umfangreicher und auffälliger.

4. Suchintention befriedigen / der User Intent

Googles primäres Ziel ist es, den Nutzern immer die relevantesten Suchergebnisse für ihre Suchanfrage anzuzeigen. Sind die Nutzer mit den Ergebnissen zufrieden, verwenden sie weiterhin Google und dessen Marktführer-schaft von ca. 80% wird kontinuierlich gefestigt. Entscheidend für die Relevanz der Suchergebnisse ist die Suchintention (User Intent), die hinter jeder einzelnen Suchanfrage steckt. Google selbst gibt sich große Mühe, diese möglichst genau zu zu ermitteln. Schon bei der Planung und Erstellung einer neuen Website sollte die Suchintention des Besuchers berücksichtigt werden.

  • Informational

    Sucht der User nach (ersten) Informationen zu einem Thema ?

  • Transaktional

    Benötigt der User Hilfe oder hat er eine konkrete Frage oder Vorstellung?

  • Navigational

    Der User sucht gezielt nach einer bestimmten Website, einer Marke oder einem Produkt .

5. Nutzersignale / User Signals

Unter Nutzersignalen (User Signals) versteht Google jedes Signal, das ein Nutzer auf einer Website hinterlässt. Wie viele Suchende klicken auf das angezeigte Suchergebnis (Klickrate / CTR)? Wie lange verweilt der Nutzer auf der Website (Time on Site) oder auf einer einzelnen Unterseite (Time on Page)? Wieviel Prozent der Seite wird von den Nutzern betrachtet (Scrolltiefe)? Ist es ein wiederkehrender Besucher? Springt der Nutzer schnell wieder zurück zur Google-Suche, weil er die gesuchten Informationen nicht finden konnte (Bounce Rate)?

Je positiver diese Nutzersignale, desto besser die Positionierung der Webseiten in den Suchergebnissen. Allerdings sei hier gesagt, dass nicht jede kurze Besuchsdauer zwingend ein schlechtes Nutzersignal sein muss. Wenn jemand lediglich die Telefonnummer auf einer Website sucht und diese schnell findet, sollte dies nicht als negatives Nutzersignal gewertet werden.

6. Responsive Webseiten / Mobile First Ansatz

Seit September 2020 ist „Mobile First“ ein offizieller Google Rankingfaktor. „Mobile First“ meint, dass Webseiten primär für die Darstellung auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets entwickelt und umgesetzt werden sollten. Die Umsetzung und Darstellung für Laptops und PCs kann darauf aufbauen, bzw. dahingehend erweitert werden.

Unsere Erfahrung zeigt, dass „Mobile First“ aktuell eine kleine Wertigkeit als Rankingfaktor hat. Wichtig für gute Platzierung in Google ist jedoch eine „responsive“ Darstellung der Webseiten, bei der sich die Webseite automatisch an die jeweilige Bildschirmgröße anpasst.

7. Interne Verlinkungen

Als Suchmaschine nutzt Google die internen Verlinkungen innerhalb einer Domain, um den gesamten Webauftritt zu indexieren. Deshalb ist eine gute Linkstruktur für die Sichtbarkeit in Google wichtig. Ankertexte sollten zu weiteren themenrelevanten Unterseiten verlinken.

Bonus Tipp: Linkstärke weitergeben

Einzelne Webseiten (Startseite oder gut gelistete Unterseiten) können Ihre Linkstärke in gewissem Maße an andere Seiten weitergeben. Gezielte Verlinkungen von diesen starken Seiten können die Positionierung anderer Seiten verbessern.

8. Ladezeiten / Core Web Vitals

Seit August 2021 (mobil) und Februar 2022 (desktop) ist die Ladezeit (engl. Page Speed) ein Rankingfaktor für die Google Suchergebnisse. Die Ladezeit einer Website wird von Google mit weiteren Faktoren in den „Core Web Vitals“ zusammengefasst und bewertet.

Mithilfe des Tools „Page Speed Insights“ kann jeder Webmaster und SEO-Spezialist eine Analyse seiner Website durchführen lassen und die dort von Google erhaltenen Vorschläge umsetzen. Wie sinnvoll die Umsetzung dieser Vorschläge ist, sollte im Einzelfall bewertet werden.

Bonus Tipp für WordPress Nutzer:

WordPress-Nutzer können mithilfe verschiedener - teilweise kostenpflichtiger - Optimierungs-Plugins die Ladezeiten ihrer Website verbessern.

9. Ausnahme: Paid Ads / Google Ads

Keine Regel(n) ohne Ausnahme! Für das Google Ranking sind dies die „Google Ads“.

Bezahlte Anzeigenschaltungen, die über den organischen Suchergebnissen an Position Nr. 1 in den Suchergebnissen angezeigt werden. Immer auch als „Anzeige“ markiert.

Die überwiegende Mehrzahl aller Suchenden klickt in Google auf das erste angezeigte Suchergebnis. Damit ist dies der bestmögliche und teuerste Spot für eine Anzeigenschaltung. 

Fazit:

Aller Anfang ist schwer!

Womit sollte ich nun beginnen?

Um die wichtigsten Rankingfaktoren von Google für eine Website zu erfüllen und eine möglichst hohe Platzierung zu erreichen, sollten alle der zuvor genannten Punkte strategisch abgearbeitet werden.

Das Thema der Website, das zu verkaufende Produkt oder die Dienstleistung sollte vollumfänglich und einzigartig beschrieben werden. Was wünscht sich der Suchende? Einen ausführlichen Text? Eine How-To Liste, Grafiken oder ein Video? Möchte er ein Produkt kaufen? Wird die Suchintention getroffen und alle dazu notwendigen Informationen bereitgestellt, dann wird der User länger auf der Seite verweilen und wahrscheinlich zu einem Lead, einem Kontakt oder zu einem neuen Kunden.

Probiere es aus! Es ist deutlich mehr Arbeit, als eine schnell zusammengecklickte Landingpage, dafür langfristig und nachhaltig investierte Arbeitszeit, die mehr und kostengünstigeren Traffic als Paid Ads generieren kann.

Aber dies wäre ein Thema für einen weiteren Blog-Artikel. 

Vielen Dank, dass Du dir die Zeit genommen und diesen Artikel bis zum Ende gelesen hast. Ich hoffe, wir können Dir mit unserem Blogbeiträgen einen (kleinen) Mehrwert schaffen.

Solltest Du noch Fragen rund um SEO, Google Platzierungen und Online-Marketing haben, dann steht Dir unser SEO-Spezialist aus dem Team in Hannover gern für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Kostenloser Service Check

SEO-Check kostenlos hannover TRICAS Webagentur

Bleib immer up-to-date

Denn die Konkurrenz liest mit.

Autor

Weitere interessante Artikel

TRICAS Hannover Blogpost Google Rankingfaktoren
SEO

8 Google Rankingfaktoren in 2022 + Bonus Tipps

In diesem Artikel findest Du 8 wichtige Google Rankingfaktoren für 2022 inkusive Bonus Tipps, um Deine Website besser in den Google Rankings zu positionieren.

Social Media

Freigabeprozesse im Social Media Management

Egal ob Du ein Social-Media-Team leitest oder einer unserer Kunden bist, der Freigabeprozess ist einer der wichtigsten Aspekte im Social Media Managements.

Mehr Reichweite, mehr Klicks, mehr Umsätze?

Lass uns herausfinden, wie wir dir helfen können.